Geschichten aus der Pflege: Eine Taube auf dem Küchentisch


Es war ein brütend heißer Tag im Sommer 2018, als sie am späten Nachmittag zu Herrn Wunderlich in die Wohnung kam. Wie an jedem anderen Tag in der vergangenen Woche war auch an diesem Tag das Wohnzimmerfenster weit geöffnet, in der Hoffnung auf ein kleines Lüftchen und ein wenig Abkühlung. Herr Wunderlich begrüßte Anna freudig aus seinem Sessel heraus, zu müde von der Hitze, um für eine Begrüßung aufstehen zu wollen. Alles schien, wie es immer war.

Anna ist ein positiver Mensch und versteht es, sich auf Menschen einzulassen. Ihre freundliche Art kann andere mitreißen. In die Pflege kam sie auf Umwegen und vor allem deshalb, weil sie Gutes tun wollte. Während ihrer Ausbildung und bei der Arbeit danach als examinierte Altenpflegerin hat sie schon Einiges erlebt und gesehen: Skurriles, Trauriges, Witziges, Herausforderndes. Was sie aber an diesem Sommertag sah, übertraf alles.

Satt sah sie aus. Kein Wunder, sie war voller Tomatensoße und stand ganz ruhig auf dem kleinen Tisch neben dem offenen Fenster. Herr Wunderlich hatte Nudeln zum Mittag bekommen und nicht sofort gegessen. Das kam ihr gelegen und sie hatte sich selbst zum Essen eingeladen. Anna konnte sich mit Mühe das Lachen verkneifen. „Herr Wunderlich, da sitzt eine Taube auf Ihrem Tisch und verputzt Ihr Mittagessen“, sagte Anna. Der ältere Herr verstand nicht sofort. Er kann nicht mehr so gut sehen und spricht die deutsche Sprache nicht fließend, also erklärte Anna ihm geduldig, was eine Taube ist. Herr Wunderlich war unbeeindruckt und Anna setzte die Taube kurzerhand ans Fenster, von wo aus sie davon flog.

Herr Wunderlich wurde von Anna versorgt, sie bereitete ihm ein neues Mittagessen zu und verabschiedete sich von ihm bis zum nächsten Tag. Vor der Tür konnte Anna nicht mehr an sich halten und brach ein lautes Lachen aus. Eine Taube! Die Spaghetti isst! Das hatte Anna noch nie gesehen. Das Grinsen bekam sie für den Rest des Tages nicht mehr aus dem Gesicht.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben