"Richtig. Wichtig. Lebenswichtig." - Das Motto am Tag der Organspende


Jeden von uns kann es plötzlich und unerwartet treffen, sei es durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall. Die Wahrscheinlichkeit auf ein transplantiertes Organ angewiesen zu sein, ist viel höher, als tatsächlich als Spender in Frage zu kommen. So warten zurzeit rund 9.400 Menschen auf eine Organspende. Die Transplantation ist ihre einzige Möglichkeit, um zu überleben oder die Lebensqualität erheblich zu verbessern. Voraussetzung ist, dass andere Menschen bereit sind, ihre Organe nach dem Tod zu spenden.

Einer Umfrage der BZgA zufolge steht der Großteil der Bevölkerung dem Thema Organ- und Gewebespende positiv gegenüber. Viele jedoch haben ihre Entscheidung nicht schriftlich mit einem Organspendeausweis oder einer Patientenverfügung festgehalten. Meist rückt das Thema in den Hintergrund, wenn man selbst nicht betroffen ist. Dabei kann ein einzelner Organspender bis zu acht schwerkranken Menschen zu mehr Lebensjahren verhelfen.

Neben dem Dank und das Gedenken an Spender und deren Angehörige soll der Tag der Organspende am 1. Juni 2019 dazu anregen, sich mit dem Thema Organspende auseinanderzusetzen. Die Veranstalter wollen Wissenslücken füllen, offene Fragen klären und aufzeigen, wie wichtig es ist, für sich persönlich eine Entscheidung zu treffen und diese anschließend schriftlich zu fixieren. Zentraler Veranstaltungsort ist in diesem Jahr die Stadt Kiel.

Falls Du Dich mehr mit dem Thema Organspende befassen möchtest, kannst Du Dich auf der Seite https://www.organspende-info.de der BZgA umschauen und informieren. Die BZgA unterstützt Dich bei Deiner persönlichen Entscheidung. Hier besteht auch die Möglichkeit einen Organspendeausweis online auszufüllen und ihn anschließend herunterzuladen oder ihn Dir kostenfrei zu bestellen.